Laden...
Netzwerk Junge Generation Deutschland Korea2020-07-29T17:51:54+02:00

DAS NETZWERK

Verständnis, Vertrauen und Respekt füreinander sind die Basis einer jeden Freundschaft. Das gilt auch für Freundschaften zwischen Ländern. Daher ist es auch für die bilateralen Beziehungen Deutschlands und Koreas von enormer Bedeutung, junge Menschen aus beiden Ländern – Schüler, Studenten, Auszubildende und junge Berufstätige – an die jeweils andere Kultur heranzuführen und sie für lebendigen Austausch in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu begeistern.
Die Jugend Deutschlands und Koreas sollte sich daher den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gemeinsam stellen, voneinander lernen, sich kennen und verstehen, um das solide Fundament der deutsch-koreanischen Beziehungen auch in Zukunft zu sichern und weiterzuentwickeln.
Das Netzwerk Junge Generation Deutschland Korea will dafür eine Plattform bieten, Freundschaft und Kooperation fördern und die Jugend nachhaltig vernetzen, damit die Fackel der Freundschaft hell leuchtet und in die Hände der jungen Generation weitergereicht wird.

0
Deutsch-Koreanische Begegnungen
0
Deutsch-Koreanische Juniorforen
0
Deutsch-Koreanische Netzwerkfamilie

CORE VALUES

KOREA-TIPPS

Unser Netzwerk lebt von dem reichen Erfahrungsschatz unserer Freunde, Kontakte und Mitglieder. An dieser Stelle möchten wir Euch die Möglichkeit geben, von diesem Reichtum zu profitieren und auch selbst zu ihm beizusteuern.

2020-08-10T16:52:06+02:00

Zweite Ausgabe unseres Interview-Formats "10 Fragen an...". Im Gespräch mit Paul Schönewald ist diesmal Prof. Dr. Eun-Jeung Lee. Sie ist Leiterin des Instituts für Koreastudien und Direktorin der Graduate School of East Asien Studies der Freien Universität Berlin.

MEHR KOREA INFOS UND TIPPS

AKTUELLES

Hier geht es zu den für unser Netzwerk relevanten Informationen, Bekanntmachungen und Nachrichten.

Neu: unser erster Podcast „Post aus Korea“ ist fertig und bereit zum Download!

Von |5. August 2020|

Wieso bezeichneten einige Diplomaten und Korea-Reisende des ausgehenden 19. Jahrhunderts die Deutsche Hausdame Antoinette Sonntag als die „eigentliche Königin Koreas“? Warum wurde der Koreaforscher Ernst Oppert vor einem Hamburger Gericht verknackt und wieso versuchte sich [...]

“Wir haben fast 140 Jahre offizielle deutsch-koreanische Beziehungen. Wenn wir uns diese Beziehungen näher ansehen werden wir sehen, es waren immer Persönlichkeiten, die diese Beziehungen geprägt, lebendig gehalten und weiterentwickelt haben.

Damit dieser Schwung aufgrund intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen im Zeitalter der Globalisierung nicht erlahmt, soll es Ziel dieses Netzwerkes sein, aus dem Deutsch-Koreanischen Forum und Juniorforum heraus, junge, engagierte Menschen beider Länder zusammenzubringen, sie mir den Zivilgesellschaften zu verzahnen und so auch morgen und übermorgen lebendige und zukunftsgerichtete deutsch-koreanische Beziehungen zu gestalten.“

Hartmut Koschyk, Parlamentarischer Staatssekretär a. D., Ko-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums
„Deutsch-Koreanisches Forum und Juniorforum sind wichtige Berater und Impulsgeber der deutsch-koreanischen Beziehungen. Da diese Gremien aber nur einmal im Jahr tagen, sind ihre ausgesendeten Impulse leider selten. Mit der Gründung des Netzwerkes ändert sich das. Das Netzwerk ist ein Austauschprogramm und Sprachrohr getragen von der Jugend, für die Jugend und arbeitet das ganze Jahr hindurch. So verleiht es der Jugend beider Länder eine Stimme, Gewicht und Gehör und sendet seine Impulse kontinuierlich an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.“
Johannes Klausa, Projektleiter, Netzwerk Junge Generation Deutschland-Korea

„Die Jugend ist der Schlüssel für die Zukunft der freundschaftlichen deutsch-koreanischen Beziehungen. Um der Bedeutung des Austausches der jungen Generation Rechnung zu tragen und der Jugend in unseren bilateralen Beziehungen eine Stimme zu geben, hat das Deutsch-Koreanische Forum im Jahr 2012 das Deutsch-Koreanische Juniorforum gegründet, das seitdem parallel zum Deutsch-Koreanischen Forum tagt und ebenfalls Handlungsempfehlungen an die Staats- und Regierungschefs beider Länder erarbeitet. Das Netzwerk Junge Generation Deutschland-Korea bietet fortan zusätzlich eine ganzjährige lebendige Plattform des Austausches und der Vernetzung, fördert Gemeinschaft und schafft Freundschaft. Getragen von der Jugend selbst bietet es gleichzeitig jungen Menschen kontinuierlich die Möglichkeit zukunftsweisend ihre Ideen in die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern einfließen zu lassen.

Dank gilt allen Unterstützern in Deutschland und Korea, die nachhaltig zur Gründung und zum Aufbau des Netzwerkes beigetragen haben und sich für dessen dynamische Fortentwicklung einsetzen!“

Thomas Konhäuser, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Deutsch-Koreanisches Forum e. V.
Nach oben